Fussball im Kopf, Wattenscheid im Herzen

TORFESTIVAL IN KAISERAU MIT DEM BESSEREN ENDE FÜR SCHWARZ WEISS!

8. Mai 2022by Udo Stein

Das war nichts für schwache Nerven!


SuS Kaiserau – SW Wattenscheid 08  4:5 (4:2)

In der ersten Halbzeit lief bei unserem Team nicht viel zusammen. Schon in der zweiten Spielminute ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung, als der gegnerische Stürmer aus 16m frei zum Schuss kam. Aber schon in der achten Minute konnte Bastian Dirsus mit einem Freistoß aus 20m ausgleichen. Nach einer Ecke befand sich unsere Abwehr ein wenig im Tiefschlaf und so konnte ein Kaiserauer Spieler unbedrängt auf 2:1 erhöhen. In der 22. Minute erlief sich Marc Pape einen langen Ball, aber er konnte das Runde nicht im Eckigen unterbringen. Nur vier Minuten später ein Konter der Gastgeber und es steht 1:3 aus Sicht unseres Teams! Das Tore schießen ging Munter weiter und in der 34. Minute konnte Marc Pape mit seiner zweiten Chance auf 2:3 verkürzen. Zwei Minuten später hatte Jan Tegtmeier die Möglichkeit auszugleichen, doch der Ball strich am Pfosten vorbei. Mit ihrer vierten Torchance ging Kaiserau kurz vor dem Halbzeit sogar mit 4:2 in Front.

Nach dem Wechsel wurde das Team von Christian Möller dann stärker. Hinten stand unsere Elf jetzt besser und vorne wurde mehr Druck auf das Tor der Gastgeber ausgeübt. Acht Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als sich Marc Pape einen Pass von David Schroven erlief und auf 3:4 verkürzte. Die Gastgeber wurden nun sichtlich schwächer und achtzehn Minuten vor dem Ende konnte Bastian Dirsus den Torwart mit einem Lupfer überwinden, 4:4! In der 78. Spielminute war der Jubel dann groß auf Seiten unserer Schwarz Weissen, denn Diyar Kaplan erzielte mit seinem Tor, aus 16m, das 5:4! Beide Mannschaften hatten danach keine große Chancen und so blieb es bei dem, auf Grund der zweiten Halbzeit, am Ende verdienten Sieg.

Fazit: Starke 45 Minuten werden nicht immer zum Sieg reichen, dieses mal hat es aber geklappt.

Aufstellung: Omeirat, Grabienski, Kaplan, Pape, D. Schroven, Tegtmeier (80. Falatik), Herrmann, Simsek, Forbes, Boumoungar (61. Osei Assibey), Dirsus
Tore: 1:0 (2.), 1:1 (8.) Dirsus, 2:1 (16.), 3:1 (26.), 3:2 (34.) Pape, 4:2 (42.), 4:3 (53.) Pape, 4:4 (72.) Dirsus, 4:5 (78.) Kaplan

 

Knapper Sieg für unsere Zweite im Kellerduell
FC Hasretspor Bochum – SW Wattenscheid 08 II  2:3

In der ersten Halbzeit hatte das Team von Mo Naceur mit dem Gegner mehr Probleme als erwartet. Eigene Chancen gab es nicht so viele und so ging Hasretspor nach 20. Spielminuten mit 1:0 in Führung. Nach dreißig Minuten konnten die Gastgeber sogar auf 2:0 erhöhen. Mit dieser Führung von Hasretspor, wurden die Seiten gewechselt.

Nachdem Wechsel wurde unser Team besser, aber es dauerte bis 71. Spielminute bis die Zweite ihr erstes Tor im Spiel erzielte, Mahamadou Satou Gumaneh verwandelte einen Elfmeter zum 1:2. Jetzt ging ein Ruck durch unsere Mannschaft und in der 78. Spielminute glich Akin Sevencan zum 2:2 aus. Fünf Minuten nach seiner Einwechselung (80.) brachte Justin Sascha Schmelzer unsere Farben mit 3:2 in Führung und die hielt bis zum Abpfiff:

Aufstellung: Langenfeld, Y. Nasseur, Sinera, M. Demirci,Ghazi (80. Schmelzer), Gündogan, Kirbiyik (80. Ramajli), E. Demirci, Satou Gumaneh, Sevencan, Majdoubi Benazzi
Tore: 1:0 (20.), 2:0 (30.), 2:1 (71.) Satou Gumaneh 11m, 2:2 (78.) Sevencan, 2:3 (85.) Schmelzer

WERDE VEREINSMITGLIED

SW WATTENSCHEID 08 e.V.

logo-soccer-footer-1

Offizielle Adresse:
Jörg Kaminski
Bochumer Straße 62
44866 Bochum
e-Mail: info@sw-wattenscheid.de

UNSERE PARTNER

UNSER FUSSBALLWETTER

© Schwarz-Weiss Wattenscheid 08 e.V.