Fussball im Kopf, Wattenscheid im Herzen

AllgemeinNewsGroßer Kampf wird in einem Klassespiel belohnt

11. Oktober 2021by Frank Kaminski
10.OKTOBER 2021 - MEISTERSCHAFTSSPIEL - HEIM - 15:00 UHR
SW WATTENSCHEID 08
01234567890
SW WATTENSCHEID 08
01234567890
SG WELPER
SG WELPER
1:0 6' FABIO HERRMANN
2:2 82' RAPOSINHO DE MIRANDA
erzielte mit dem Tor des Monats den 2:2 Ausgleich:
RAPPO

Dickebank bleibt eine Festung

Als um 16:48 Uhr der Schlußpfiff ertönte, wurde es richtig lauf auf der Dickebank! Als ob man die Meisterschaft errungen hatte, so laut jubelten unsere Jungs über das 2:2 Endergebnis. Klar, auf dem Papier war es ein Unentschieden, aber für die Möller Männer war es ein Sieg über alle Widrigkeiten, die die Truppe in dieser Woche schlucken musste. Dass Diyar 3 Spiele gesperrt wurde war abzusehen, aber dann musste die Truppe fast täglich weitere schlechte Nachrichten schlucken. Die Traurigste von allen war die Tatsache, dass Momo Stiller seine Karriere mit sofortiger Wirkung beenden musste. Die schlechten Nachrichten gingen aber noch weiter. Mit Mosemann, Capitano Tegtmeier, Dirsus, MPape, Ballhout, Simsek, Falatik, Forbes, Reitemeier fielen dann doch 11 Spieler verletzungsbedingt aus! Für die Bank bediente man sich bei Spielern der 2. Mannschaft aus der Kreisliga B, die vorher aber auch schon 90 Minuten durchspielten. Einzig Neuzugang Jamil rutschte dadurch in die Anfangsformation. Nun hatte man mit Welper auch noch eine extrem spielstarke und taktisch gut organisierte Mannschaft zu Gast, die noch nicht richtig im Rhythmus zu sein scheint. Die Vorzeichen konnten kaum schlechter stehen für unsere Jungs! Aber was die Jungs um Vize Kapitän Felix ablieferten, war schon beeindruckend! Nach einigen Minuten des Abtastens war gleich unser erster Angriff einer von vielen Highlights. Eine tolle Kombination über außen, eine genaue Flanke von der Torauslinie in den 16m Raum und ein toller Kopfball von Fabio, der den Gästekeeper aus 8 Metern keine Chance ließ den Ball zu halten! Ein Auftakt nach Maß für unsere Jungs. Welper zeigte sich aber völlig unbeeindruckt davon und zog ihr Spiel durch. Mit jeder Minute und mit jedem Angriff der Hattinger wuchsen unsere tapferen Recken über sich hinaus. Und was doch einmal durchkam war bei Heiko in guten Händen. Es entwickelte sich ein spannendes und packendes Spiel, wobei Welper spielerisch deutliche Vorteile hatte. Ein toll vorgetragener Angriff Welpers brachte in der 20. Minute den 1:1 Ausgleich! Ein richtig gut rausgespielter Treffer den man so in dieser Liga auch nicht häufig sieht. Der Treffer beflügelte Welper noch mehr und so war es Heiko, der uns weiterhin im Spiel behielt, indem er den einen oder anderen Ball entschärfte. Aber auch unsere Jungs versuchten schnell und gradlinig nach vorne zu spielen. Da sah man schon dass auch Welper hinten sehr anfällig ist. Aber beide Abwehrreihen warfen sich in jedem Ball, so dass bis zum Pausentee kein weiterer Treffer mehr fiel. Der zweite Spielabschnitt verlief ähnlich dem ersten Durchgang. Welper hatte mehr vom Spiel und wir standen eng und kämpften um jeden Meter. Aber auch immer bedacht im Eiltempo nach vorne zu spielen. Das Spiel wurde auch wieder offener, weil Welper auch nicht mehr so präzise agierte wie über weite Strecken des Spiels. Trotzdem blieben sie äußerst gefährlich, wenn sie Platz bekamen. So auch in der 59. Minute. Felix rutschte bei einem Klärungsversuch aus und landete unsanft auf dem Ball, allerdings wohl eher mit der Brust als mit dem Arm und schon gar keine Absicht. Der Schiedsrichter ließ erst weiterspielen, aber der Assistent, der weiter weg stand als der Schiedsrichter, intervenierte erfolgreich. 11 Meter für Welper. Die Chance ließen sich die cleveren Welperaner nicht nehmen. Nun sprach alles gegen unsere Jungs. Und mit fortlaufendem Spiel hatten die Zuschauer eher damit gerechnet, dass Welper irgendwann das dritte Tor nachlegen wird. Aber irgendwie agierten sie nicht mehr ganz so zielstrebig. Klar, sie führten 2:1 und wollten wohl mit längeren Ballpassagen uns weiterhin ins Laufen bringen, aber die allerletzte Konsequenz, wie noch in der ersten Halbzeit, war irgendwie abhanden gekommen. Unsere Jungs waren noch im Spiel, trotz Rückstand und wir bekamen deutlich mehr Spielanteile. Welper vertändelte nun häufiger den Ball in der neutralen Zone, so, dass wir nun auch Räume bekamen die wir nutzen konnten. Den größten Freiraum nutzte Rappo zu seinem Auftritt und zum Tor de Monats. An der Seitenlinie kurz hinter der Mittellinie überlief er den Verteidiger, sprintete mit Ball die Linie entlang und zog 22 Meter vor dem Tor nach innen, noch immer ohne Gegenspieler! Auf Höhe des ersten Pfosten hämmerte Rappo den Ball mit seinem rechten Fuss links oben in den „Knick“!  Ein Schuss wie ein Strich! AUSGLEICH! 2:2! Da gab es auch nichts zu halten für den Torwart der Gäste! Und noch waren 8 Minuten zu spielen! Aber in den letzten Minuten passierte auf beiden Seiten nichts mehr Erwähnenswertes. Und so war der Jubel auf unserer Seite nach dem Schlußpfiff verständlicherweise wie nach einem Sieg. Es war ein Sieg des Kopfes und des Wollens! Die Zuschauer sahen ein interessantes, packendes und spannendes Spiel mit einem gerechten Unentschieden. Welper wird sich eher über das Remis ärgern, da sie über weite Strecken richtig guten Fussball gespielt haben. Zeitweilig sahen sie wie der sichere Sieger aus, aber ihnen unterliefen aber auch viele einfache Fehler, gerade in den gefährlichen Zonen! Wünschen wir unseren Gästen alles Gute  und unseren Jungs sagen wir: weiter so!

Aufstellung: Langenfeld, Ngwe, Carew, Grabienski, Barry, D. Schroven, Osei Assibey, Yeboah, Herrmann, J. Schroven, Rappo

10.OKTOBER 2021 - MEISTERSCHAFTSSPIEL - HEIM - 13:00 UHR
SW WATTENSCHEID 08 II
01234567890
SW WATTENSCHEID 08 II
01234567890
VfB GÜNNIGFELD II
VfB GÜNNIGFELD II
1:0 6:0 20' 80' JUSTIN SCHMELZER
2:0 47' ROJDIN GÜNDOGAN
3:0 63' DENNIS PONIZY
4:0 5:0 65' 76' MIKDAD HOSHYAR JERDO

Überraschender Sieg

Mit einem 0:6 schickte unsere 2. Mannschaft unseren Nachbarn VfB Günnigfeld zurück über die Asthmabrücke zur Kirchstraße. Auch in der Höhe war der Sieg mehr als verdient! Zwar traten unsere Jungs auch mit nur 11 Aktiven an, aber diese schlugen sich äußerst tapfer. Von Anpfiff weg bespielte man das Günnigfelder Tor und war über 90 Minuten das deutlich überlegenere Team. In der ersten Halbzeit konnte nur Justin die Kugel im Netz der Gäste unterbringen. Alle anderen Möglichkeiten wurden nicht genutzt. Entweder vertändelte man den Ball oder man wählte eine falsche Option! Da war noch reichlich Platz nach oben. Das man diese Option im zweiten Umlauf besser ausnutzte, war nicht vorherzusehen. Günnigfeld war nur mit sporadischen Kontern unterwegs, bei den Keeper Dennis eigentlich nicht ernsthaft geprüft wurde. Gleich die erste Chance in Halbzeit 2 nutzte Rojdin und erzielte das vorentscheidende 2:0. Die endgültige Entscheidung dann in der 63. Minute als Dennis einen 11m sicher verwandelte und Mikdad mit einem Doppelpack in der 65. und 75. MInute das Spiel endgültig zu unseren Gunsten entschied. Der gut aufgelegte Justin erzielte in der 80. Minute sein zweites Tor und belohnte sich für eine tolle Leistung. Die Höhe des Sieges war im vorhinein nicht zu erwarten, wobei man auch ehrlich sagen muss, dass Günnigfeld völlig überfordert war. Dennoch muss man auch erst 6 Tore schießen. Trotzallem muss das drumherum deutlich besser werden. 11 Spieler ist immer noch deutlich zu wenig. Auch Trainingszeiten sollte man nutzen um sich zu verbessern. Nur weil es mal regnet oder kalt ist sollte trotzdem kein Training ausfallen, schließlich ist man der Unterbau eines Landesligisten!

Aufstellung: Ponizy, Sinera, Satou Gumaneh, Kaya, Gurau, Gündogan, Schmelzer, Hoshyar Jerdo, Demirci, Sevencan, Majdoubi Benazzi

10.OKTOBER 2021 - MEISTERSCHAFTSSPIEL - HEIM - 17:00 UHR
SW WATTENSCHEID 08 III
01234567890
SW WATTENSCHEID 08 III
01234567890
SW EPPENDORF II
SW EPPENDORF II
1:0 2:0 15' 30' FURKAN GÜCEN
3:1 52' EMRAN DUBOVIC
4:2 79' MUSA KANTEH

Zurück im Spitzenkampf

Nachdem man letzte Woche in Eppendorf III noch arg unter die Räder kam, schickte man nun SW Eppendorf II mit Null Punkten zurück ins Dorf! Man wusste bei unseren Jungs nicht, wie man die Niederlage letzte Woche einordnen sollte. Aber die Jungs von Coach Sinera gaben die passende Antwort schon selber. Das Spiel war über 90 Minuten sehr ausgeglichen, wobei wir ein Hauch mehr an Können und Raffinesse an den Tag legen konnten. Gerade Torjäger Furkan war es, der seine Jungs mit einem Doppelpack in der 15.  und 30. Minute mit 2:0 in Führung brachte. Man hatte Eppendorf bis zum Halbzeitpfiff im Griff und ließ auch hinten kaum was zu. So sollte es eigentlich weitergehen, aber es waren keine drei Minuten gespielt, da senste man einen Eppendorfer Spieler im Strafraum um. Und schon stand es nur noch 2:1 aus unserer Sicht. Wer dachte Eppendorf kommt stark auf, sah sich getäuscht. Mitten hinein ins Tor ballerte die zweite Sturmspitze Emran den Ball, nachdem ein toller Angriff eingeleitet wurde. Das Ganze nur 4 Minuten nach dem Anschlußtreffer der Gäste und wir waren wieder 2 Tore vorn. In der 64. Minute kamen die Gäste wiederum auf 3:2 ran und wieder durch einen 11 Meter! Unglaublich! Nun wurde es doch wieder unnötig eng. Den Schlusspunkt in diesem zerfahrenen Spiel setzte Mahamado, indem er eiskalt zum 4:2 Endstand einnetzte. Danach plätscherte das Spiel dem Ende entgegen und e blieb beim verdienten 4:2 für unsere tapferen Kämpfer! Mit nun 12 Punkten ist man mit den Aufstiegsaspiranten punktgleich, hat aber ein Spiel mehr absolviert!

Aufstellung: Laake, Tunkara, Kanteh, Touray Jallow, Gücen, Ramdani Harroudi, Diamanka Gerwu, Dubovic, Aboubakary, Senera Ngerewo, Demirci, Kwas, Cisse

WERDE VEREINSMITGLIED

SW WATTENSCHEID 08 e.V.

logo-soccer-footer-1

Offizielle Adresse:
Jörg Kaminski
Bochumer Straße 62
44866 Bochum
e-Mail: info@sw-wattenscheid.de

UNSERE PARTNER

UNSER FUSSBALLWETTER

© Schwarz-Weiss Wattenscheid 08 e.V.