Fussball im Kopf, Wattenscheid im Herzen

AllgemeinNewsDavid Schroven, der Mann des Tages

13. September 2021by Frank Kaminski
12. SEPTEMBER 2021 - MEISTERSCHAFTSPIEL - HEIM - 15:00 UHR
SW WATTENSCHEID 08
01234567890
SW WATTENSCHEID 08
01234567890
VIKTORIA RESSE
VIKTORIA RESSE
34' 73' 78' DAVID SCHROVEN
52' Rinor Zeqiri

Dickebank bleibt weiter eine Festung

Man of the Match mit 3 verwandelten Elfmeter im Spiel:
David Schroven

Das Spiel begann mit über einer halbstündigen Verzögerung erst um 15:34 Uhr. Grund dafür waren einige nicht vorhandene 3G Nachweise bei den Gästespielern. Es stellte sich die Frage, wem die Verzögerung mehr zusetzte, den Gastgebern oder den Gästen aus Gelsenkirchen! Aber mit Anpfiff des guten Schiedsrichters Skorupa war die Frage schnell geklärt! 08 war vom Anstoß weg die spielbestimmende Mannschaft. Es dauerte auch nicht all zu lange, bis die ersten Torchancen der Möller Männer heraus gespielt wurden. Aber in Sachen Effektivität sollte und muss die Truppe um Capitano Jan deutlich zulegen! Es fehlte an der Entschlossenheit das Tor unbedingt erzielen zu wollen. Es wurde immer wieder versucht das runde Spielgerät nochmals quer, oder zurück zuspielen, oder aber mit einem Doppelpass eine bessere Schussposition zu bekommen. Wenn sich im Strafraum 16 Spieler gleichzeitig tummeln wird es dünn mit einem präzisen Abschluss. Resse, die hinten geschickt verteidigten und durchaus gefällig konterten, suchte seine Chance über ihren schnellen und quirligen Außenstürmer. Er traf aber mit Diyar, Felix und Freddie auf drei „Maschinen“, die ihr Handwerk ebenfalls bestens beherrschen. Nur vorne wollte das Runde überhaupt nicht so ins Eckige. Und wenn sich die Chance mal bot, dass der Ball die Linie überschreiten könnte, fischte sich der gute Schnapper der Resser den Ball! Erst in der 34. Minute zappelte das Leder verdientermaßen im Netz der Gelsenkirchener. Nachdem Capitano Jan von hinten im Strafraum abgegrätscht wurde, verwandelte David Schroven den berechtigten 11m eiskalt zur 1:0 Führung der Schwarz-Weißen. Bis zur Halbzeitpause dominierte 08 weiterhin das Geschehen, ohne aber daraus weiter Kapital zu schlagen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich das Spiel ein wenig. Resse war jetzt aggressiver in den Zweikämpfen und spielte nun auch mutiger nach vorne. 08 verfiel ein wenig in eine Art Lethargie. Bälle kamen nicht mehr so an, wie noch in der ersten Halbzeit. Die Zuspiele waren schlampiger, man fing an zu pöhlen und brachte sich so ein wenig aus dem Konzept. War man überrascht, dass Resse dagegen hielt? Und so gab es dann auch die Höchststrafe in der 52. Minute. Ein diagonal geschlagener Ball in den Strafraum der 08er flog an Freund und Feind vorbei, Freddie sprang als letzte Instanz auch noch unter den Ball durch und der Spieler der Resser hatte keine Mühe aus 5 Metern den Ball an Heiko vorbei ins Tor zu schießen! Resse mit dem ersten richtigen Torschuss im Spiel und schon war das Spiel auf den Kopf gestellt. Es dauerte einige Zeit bis 08 wieder Anfing ihre Stärken einzusetzen. Und siehe da, wir diktierten das Spielgeschehen und man kam wieder zu Torchancen. Aber ein erneut berechtigter 11m brachte uns nun auf die Siegerstraße. Wieder ein eindeutiges Foulspiel im Strafraum und wiederum souverän traf  David Schroven ins Tor und brachte 08 in Führung! Gespielt bis hier hin waren 73 Minuten. Nun begann eigentlich die beste Phase im Spiel der 08er. Man suchte nun auch den lange verletzten und in der 60. Minute eingewechselten MPapé! Es gab nun reichlich Tormöglichkeiten, aber irgendwie sollte das an diesem Tag aus dem Spiel heraus nicht klappen. Ein erneutes Foulspiel im Strafraum brachte den dritten berechtigten 11m für 08. Erneut stellte sich David Schroven der Herausforderung und sorgte mit seinem dritten verwandelten 11m in diesem Spiel für die endgültige Entscheidung. Leider ließ man in den letzten 15 Minuten noch einige gute Gelegenheiten aus, das Spiel bzw. das Ergebnis höher zu stellen. Unterm dem Strich war es ein verdienter Sieg gegen eine gute Resser Mannschaft, die körperlich sehr robust agierte und auch durchaus gefällig kombinieren kann.

Aufstellung: Langenfeld, Grabienski, Kaplan, D. Schroven (90′ Herrmann), Tegtmeier, Osei Assibey, Yeboah ( 60′ Pape), J. Schroven ( 88′ Barry), Forbes, Falatik (43′ Simsek), Dirsus

12. SEPTEMBER 2021- MEISTERSCHAFTSPIEL - HEIM - 13:00 UHR
 SW WATTENSCHEID 08 II
01234567890
SW WATTENSCHEID 08 II
01234567890
SF WESTENFELD I
SF WESTENFELD I
73' Jan Heß
90' Gian Luca Pischalla

Verdiente Niederlage

Verhinderte mit tollen Paraden eine höhere Niederlage
Dennis Ponizy

Nichts zu holen gab es für unsere kämpferisch agierende 2. Mannschaft im Spiel gegen Westenfeld I. Lange Zeit hielt unsere zweite Mannschaft das Spiel offen. Man erspielte sich in der ersten Halbzeit einige gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, aber es fehlte die letzte Konzentration im Abschluss. Das Gleiche allerdings auch auf Seiten der Sportfreunde aus Westenfeld. So blieb es zur Pause beim 0:0. Erst in Laufe der 2. Halbzeit kippte das Spiel vollends in Richtung Westenfeld. Dass unsere Jungs um Trainer Naceur am Ende nicht vollends untergingen, lag zum einen an der starken Torhüterleistung von Dennis Ponizy und am dilettantischen Verhalten der Westenfelder Offensive vor dem Tor der Hausherren! Man muss auch ehrlich sagen, dass die Art und Weise wie beide Teams auftraten noch ganz ganz viel Luft nach oben hat. Bei unserer 2. Mannschaft liegt es einfach daran überhaupt keine vernünftige Vorbereitung hinbekommen zu haben, dadurch konditionell nicht viel aufholen kann und auch noch SAL Spieler einwechseln muss. Wie lange das gutgehen kann, wird man sehen. Erfreulich, dass die gute Torhüterleistung vom Dennis Eindruck hinterlassen hat, indem er anschließend von Cheftrainer Möller zur Landesligatruppe als Ersatztorhüter beordert wurde.

Aufstellung: Ponizy, Schmelzer, Ghazi, Kamar, Hoshyar Jerdo, Kaya, Demirci, Gücen, Naceur, Sevencan, Majdoubi Benazzi, Arifi, Dogan

12. SEPTEMBER 2021 - MEISTERSCHAFTSPIEL - HEIMSPIEL - 17:00 UHR
SW WATTENSCHEID 08 III
01234567890
SW WATTENSCHEID 08 III
01234567890
SF WESTENFELD II
SF WESTENFELD II
15' Ramdani Harroudi
67' 81' Kaira Touray

Zweiter Sieg im dritten Spiel

Traf doppelt zum Sieg:
Yahaya Kaira Touray

Der dritten Mannschaft gelang der zweite Sieg in Folge! Die Jungs von Trainer Sinera sind gut aus den Startlöchern gekommen. Nach dem 2:0 Sieg in Leithe letzte Woche legte man am Sonntag noch einen drauf und schickte Westenfeld II mit einem 0:3 zurück an die Lohacker Straße. Von Anfang an war klar wer das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Nach einer viertel Stunde war es Ramdani Harroudi, der unsere Farben mit dem 1:0 auf die Gewinnerseite brachte. Das Manko auch in diesem Spiel sind das Auslassen der sich bietenden Möglichkeiten. So musste man bis zur 67. Minute warten bis Kaira Touray mit dem 2:0 endgültig die Weichen auf Sieg gestellt hat. Seine gute Leistung krönte er noch mit dem 3:0 für seine Jungs. Gespielt waren hier schon 81 Minuten. Die letzten 10 Minuten ließ man dann das Spiel ein wenig ausklingen und begnügte sich damit, nichts mehr anbrennen zu lassen. Am Ende stand dann ein sicherer und souveräner 3:0 Heimerfolg. So kann es weitergehen.

Aufstellung: Laake, Kalel, Kanteh, Touray Jallow, Süretti, Tunkara, Ramdani Harroudi, Diamanka Gerwu, Dubovic, Sambou, Kaira Touray, Bah

WERDE VEREINSMITGLIED

SW WATTENSCHEID 08 e.V.

logo-soccer-footer-1

Offizielle Adresse:
Jörg Kaminski
Bochumer Straße 62
44866 Bochum
e-Mail: info@sw-wattenscheid.de

UNSERE PARTNER

UNSER FUSSBALLWETTER

© Schwarz-Weiss Wattenscheid 08 e.V.