Fussball im Kopf, Wattenscheid im Herzen

AllgemeinNewsWattenscheid 08 marschiert weiter und siegt im Derby

28. September 2020by Frank Kaminski
DJK WATTENSCHEID
01234567890
DJK WATTENSCHEID
01234567890
SW WATTENSCHEID 08
SW WATTENSCHEID 08
4` DAVID SCHROVEN

Derbysieger, Derbysieger schallte es gestern um kurz nach 17 Uhr durch den Stadtgarten. Mit einem überraschenden und raffiniert geschossen Freistoß vom Strafraumeck entschied David Schroven schon nach 4 Minuten das Derby am Stadtgartenring. Zu diesem Zeitpunkt konnte natürlich keiner der zahlreichen Zuschauer erahnen, dass dieser „fiese“ Ball das Spiel entscheiden würde. In diesem hektischen Derby gab es alles was man sich in einem Derby vorstellen kann. Es gab Rudelbildungen, es gab reichlich Verwarnungen (10 gelbe Karten), einen Platzverweis und für unsere Farben gegen Ende des Spieles reichlich Torchancen das Ergebnis und das Spiel ruhiger zu gestalten. Den Gastgebern merkte man an, dass mit Wassi, Löhr und Kaiser etablierte Kräfte fehlten, wobei das Spiel von unseren Jungs auch dennoch gewonnen worden wäre. DJK stand eigentlich recht tief und versuchte immer wieder mit langen Bällen Mittelfeld und Raum zu überbrücken.

Sich durch das Spielfeld zu kombinieren war nicht deren größte Stärke. Trainer Möller überraschte auch mit der Hereinnahme von Zakaria für Fabio und beließ zunächst mal wieder Torjäger Cem auf der Bank. Es entwickelte sich schnell das typische Derbyspiel mit viel Einsatz, Kampf und wenig Fußball. Die Auftritte unserer Jungs bisher waren da alle besser als das vom Sonntag! In den Phasen wo Fußball gespielt wurde, waren wir den Gastgebern deutlich überlegen. Bis zum 16er lief es eigentlich recht gut, nur der letzte Ball hinter die Kette haben wir nicht hinbekommen. So blieb Davids Weltklassefreistoß der einzige Ball in der 1. Halbzeit, der gefährlich aufs Tor kam und auch prompt dort einschlug. Wer nun dachte der Gastgeber würde die defensive ein wenig lockern, sah sich leider getäuscht. Das Spiel plätschert weiter vor sich hin und nur wenn Zweikämpfe anstanden wurde es richtig lebhaft. Warum man aus einem 08/15 Foulspiel immer sofort eine Rudelbildung erzeugen muss und sich dabei noch sinnfrei gelb abholt, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Schließlich ist man nach 5 gelben Karten für ein Spiel gesperrt. Nach knapp einer Stunde das Kuriosum, dass der SR nach Foulspiel und Rudelbildung direkt mal 4 gelbe Karten reihum verteilte! In dieser hektischen Phase war es Abwehrchef Patrik, der von Minute zu Minute besser wurde und alle Bälle, die lang nach vorn gespielt wurden, einfach ablief. Dieses ermöglichte unser Team um den nimmermüden Capitano Jan ihr schnelles Umschaltspiel zu aktivieren.

Und prompt gab es Torchancen. Und was für Dinger. Flanke, Kopfball aus 4m alleinstehend daneben, Schuß aus 13m allein vor dem Torwart direkt in dessen Arme, Kopfball knapp drüber, eine Bogenlampe aus 40 Metern boxte der Schnapper noch im Rückwärtslaufen ins Toraus. Allein zum Ende des Spieles hätten unsere tapferen Derbyhelden das Ergebnis deutlich höher schrauben können, ja sogar müssen. Zwischenzeitlich flog ein Spieler der Gastgeber mit gelbrot vom Platz, weil er dem SR wahrscheinlich die Regeln erklären wollte. So blieb es bis zur 8. Minute der Nachspielzeit ein enges Höschen. Aber um kurz nach 17 Uhr mit dem Abpfiff erschallte lauthals: DERBYSIEGER DERBYSIEGER

Aufstellung: Langenfeld, Kaplan, Pape (90.+1 Rappo), D. Schroven (80. Kontny), Tegtmeier (90. Herrmann) , Osei Assebey, El Lahib (70. Cece), Mosemann, J. Schroven, Patrik Amougou Nkoa, Dirsus

SG LINDEN - DAHLHAUSEN II
01234567890
SG LINDEN - DAHLHAUSEN II
01234567890
SW WATTENSCHEID 08 II
SW WATTENSCHEID 08 II
10` SALAH EDDINE MAJDOUBI BENAZZI
60` SALAH EDDINE MAJDOUBI BENAZZI
66` ISMAEL BAGCI
80` ISMAEL BAGCI
19` 47` 83`
Ismael Bagci führte sein Team zum Sieg

Auch unsere 2.Mannschaft gewinnt ihr Auswärtsspiel in Linden – Dahlhausen mit 3:4. Mit diesem weiteren Sieg schoben sich die Jungs von Trainer Naceur auf Tabellenplatz 2 vor. Zweimal traf Stürmer Salah und auch Kapitän Isi trug sich zweimal in die Torschützenliste ein. Eine knappe Führung konnte nicht in die Halbzeitpause gerettet werden. Kurz nach dem Seitenwechsel gerieten die Jungs mit 1:2 in Rückstand. Aber mit Moral und Kampfkraft kamen unsere Jungs erneut zurück und schraubten das Ergebnis auf 2:4 aus Sicht der Hausherren. Kurz vor Ende der Begegnung verkürzten die Hausherren noch auf 3:4, was aber nur noch Kosmetik war. Unsere tapferen Recken brachten den Sieg dann doch souverän nach Hause.

Aufstellung: Ponizy, Bagci, Dubovic, Gündogan, Schmelzer (31.Gücen), M. Naceur, Kaya, Kalafat, Akar, Sevencan, Majdoubi Benazzi

SW EPPENDORF III
0123456789001234567890
SW EPPENDORF III
01234567890
SW WATTENSCHEID 08 III
SW WATTENSCHEID 08 III
Seine Jungs gaben alles, deshalb war Trainer „Ibo“ Sinera zufrieden

Nichts zu holen gab es für unsere 3. Mannschaft am Sonntag im kleinen Derby an der Engelsburger Straße in Eppendorf. Mit 0:10 kam man ordentlich unter die Räder. Man muss allerdings auch erwähnen, dass einige Spieler der ersten Mannschaft der Eppendorfer, die um den Aufstieg in die Bezirksliga mitspielen, in deren Dritte mitspielten, da sie spielfrei hatten. Dann ist das insgesamt gesehen verständlich zumal man erst Mitte der zweiten Halbzeit konditionell eingebrochen ist und Eppendorf  dann leichtes Spiel gehabt haben. Wie schon vor Wochen erwähnt, ist die junge Truppe erst seit gut 4 Wochen beisammen und benötigt noch ein wenig Zeit. Trainer „Ibo“  Sinera jedenfalls wird den Jungs die Zeit auch geben, die Sie benötigen um Konkurrenzfähig mitzuspielen.

Aufstellung: Laake, Aboubakary, Ibrahim (30. Sinera), Ngerewo, Kolk, Gerwu, Muhammad, Touray, Diallo (30. Demirci), Kalel, Salihu

WERDE VEREINSMITGLIED

SW WATTENSCHEID 08 e.V.

logo-soccer-footer-1

Offizielle Adresse:
Jörg Kaminski
Bochumer Straße 62
44866 Bochum
e-Mail: info@sw-wattenscheid.de

UNSERE PARTNER

UNSER FUSSBALLWETTER

© Schwarz-Weiss Wattenscheid 08 e.V.