Fussball im Kopf, Wattenscheid im Herzen

NewsGute Leistung nicht mit 3 Punkten belohnt

7. September 2020by Frank Kaminski
06. SEPTEMBER 2020 - 15:00 Uhr - MEISTERSCHAFT
SW WATTENSCHEID 08
01234567890
SW WATTENSCHEID 08
01234567890
FC FROHLINDE
FC FROHLINDE

Aufstellung: Langenfeld, Grabienski, Kaplan, Pape (74. Min Cece), D. Schroven, Tegtmeier, Osei Assibey, Mosemann, J. Schroven, Amougou Nkoa, Dirsus (83. Min. Kontny)

Der erste Auftritt nach 2 Jahren Landesligaabstinenz versprach genau das, was Trainer Möller im Vorfeld ankündigte. Die Jungs um Kapitän Tegtmeier warfen alles in die Waagschale was ging. Man war läuferisch viel unterwegs, warf sich in jeden Ball und in jeden Zweikampf, spielte teilweise richtig guten Fußball! Nur der Ertrag passte leider nicht so ganz zum Aufwand der betrieben wurde. Überraschend auch, das unser bester Torschütze Cece zunächst auf der Bank Platz nehmen musste. Dafür agierte Mittelfeldmann Pape als Zielspieler im Sturm. Das wäre auch beinahe aufgegangen, aber einmal scheiterte Pape indem er aus spitzen Winkel am langen Pfosten vorbeizog und einmal, anstatt quer zu legen, selber den Abschluss suchte. Frohlinde stand von Anfang an hinten drin und überbrückte das Mittelfeld mit langen Bällen. Große Ballbesitzpassagen waren auf Frohlinder Seite eher Mangelware.

Einzig deren 10er konnte sich immer wieder geschickt in, warum auch immer, offen gelassene Räume absetzen und somit den einen oder anderen gefährlichen Spielzug einleiten. Ansonsten beherrschten unsere tapferen Recken Spiel und Tempo. So blieb es bis zur Halbzeit zunächst mal beim 0:0. In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielgeschehen. Unsere Jungs hängten sich weiterhin voll rein und erspielten sich zahlreiche Strafraumszenen, die aber alle zu überhastet, zu früh oder zu spät abgeschlossen wurden. Die allergrößte Chance bot sich unserem Kapitano Jan. Ein tolles Zuspiel auf Jan und dieser legte den Ball in Weltklassemanier am Gegenspieler vorbei und zog los gen Torwart. Der Abschluss war dann leider nicht mal kreisligatauglich. Knapp am Tor vorbei ist wohl nett umschrieben. Genau das sind die Dinger die in höheren Klassen genutzt werden sollten und die den Unterschied ausmachen in der Tabelle oben oder unten zu stehen. Kurz darauf brachte Trainer Möller dann endlich unseren Toptorjäger Cece. Ob zu spät oder zu früh oder oder genau richtig, änderte leider nichts mehr am Ergebnis.

Am Ende nehmen die Jungs um Michael Wurst einen äußerst glücklichen Punkt mit nach Castrop. Wir haben uns für das gute Spiel, für das ganze Engagement nicht richtig belohnt. Es ärgert, aber wir waren einem Gegner, der höhere Ziele hat als wir, deutlich überlegen! Dieses Wissen die besten Ligamannschaften in Schwierigkeiten zu bringen, sollte weiterhin Ansporn sein, sich stetig zu verbessern.

06. SEPTEMBER 2020 - 12:45 Uhr - MEISTERSCHAFT
SW WATTENSCHEID 08 II
01234567890
SW WATTENSCHEID 08 II
01234567890
FC HASRETSPOR
FC HASRETSPOR
`17 OGUZHAN KAYA
`44 YASSIN NACEUR
`63 YAKUP DEMIRCI
`69 YOUSSOUF KABA
`77 OGUZHAN KAYA
`86 AKIN RECBER

Aufstellung: Schmelzer, Akar, Y. Naceur, M. Nasseur, Sinera, Kaya, Faniq, Gücen, Sevencan, Majdoubi Benazzi, Izair, Gündogan, Selim, Demirci

In einem zerfahrenen und hektischem Spiel fielen 6 Tore. Davon die Hälfte aus größerer Entfernung. Vor dem Spiel wäre man mit einer Punkteteilung wohl einverstanden gewesen, aber nach dem Spiel muss man sich ärgern das Spiel nicht gewonnen zu haben. Es lief von Anfang an prächtig für die Truppe um Spielertrainer Mo. Man erspielte sich zahlreiche Torchancen, die man aber nicht nutzen konnte. Erst in der 28. Minute erlöste Kaya die Schwarzweißen mit dem Treffer zum 1:0. Danach wieder das gewohnte Bild. Beide Teams neutralisierten sich zwischen den Strafräumen und Aufregung gab es immer wenn Jemand gefoult wurde. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff erzielte Yassin Naceur aus 45m mit einer Bogenlampe das vermeintlich erlösende 2:0. Warum der Gästekeeper seine Hände nicht hochnahm bleibt wohl sein Geheimnis. Wer unsere 2. Mannschaft kennt, weiß das immer noch was geht, auch negativ. Und so kam es dann auch.

Ausgerechnet Ex08er Yakub Demirci erzielte den Anschlußtreffer. Keine 5 Minuten später rappelte es wieder im Kasten der 08er. Klingeling hier kommt nicht der Eiermann, sondern das 2:2! Als man sich wieder berappelte und ein wenig mehr Luft in den Lungen war spielte man wieder ein bisschen Fußball. Erstaunlicherweise wie immer in unserem tollen Sport, schießt man dann auch wieder Tore. Kaya schnappte sich die Pille, lief aufs Tor zu und lies den Schnapper kein Chance, Beinschuss und 3:2. Gespielt waren da bereits 77 Minuten. Normalerweise müsste das ja zum Sieg reichen, aber am Tag der offen Tore halt nicht und schon gar nicht bei unserem Team. Als guter Gastgeber läßt man sein Gäste auch nicht warten. Mit einem satten Schuss aus 20m in den Winkel erzielte der Gast von der Lohackerstraße das 3:3. Das alles wenige Minuten vor dem Abpfiff. Danach passierte bis auf die üblichen Mätzchen nichts mehr.

Unsere 2. Mannschaft wird in dieser Form definitiv nicht die Klasse halten können. Es ist bezeichnend dass der 50 Jährige Izo, eigentlich Co Trainer unserer Jungs, mit Abstand der beste Mann auf dem Platz war und die 20 jährigen Mühe hatten mit Ball und Gegenspieler nicht umzukippen. Ich weiß das einige Stammspieler noch fehlen, aber Mut macht dieser Auftritt nicht.

06. SEPTEMBER 2020 - 17:00 Uhr - MEISTERSCHAFT
SW WATTENSCHEID 08 III
01234567890
SW WATTENSCHEID 08 III
01234567890
FC HASRETSPOR II
FC HASRETSPOR II
`15 YAHAYA KAIRA TOURAY
`38 GUMANCH ABOUBAKARY
`43 BASHAR KOLK
`52 IBRAHIM AFELLAY DIALLO
`56 IBRAHIM AFELLAY DIALLO
`63 GUMANEH MUHAMMAD
`68 KEYAN KALEL
`87 BASHAR KOLK

Aufstellung: Laake, Aboubakary, Dukuray Dukureh, Senera Ngerewo, Kolk, Diamanka Gerwu (46. Min Golomann), Muhamad, Kalel, Kaira Touray, Diallo, Salihu ( 43. Min Alaa Ayoob)

Die zahlreichen Mitglieder und Zuschauer warteten am Sonntag gespannt auf den Auftritt unserer neu formierten 3. Mannschaft. Als Team haben sie gestern so zum allerersten Mal miteinander auf einem Großfeld Fussball gespielt. Und das war richtig gut! Und der eine oder andere hat noch in Zivil draußen gestanden und könnte ab nächster Woche ebenfalls mitspielen.15 Minuten hat es gedauert, dann war der Bann gebrochen und ein riesen Torjubel auf der Platzanlage Dickebank. Ein schön herausgespieltes Tor und die mehr als verdiente Führung für unsere Jungs. Fairerweise muss man sagen, dass Hasretspor nicht annähernd auf Augenhöhe agierte. Aber Tore müssen auch erstmal erzielt werden! Bis zur Pause erhöhte man auf 3:0. Die Torschützen waren bis dahin Kaira Touray, Aboubakary und Kolk.

In der 2. Halbzeit legte Diallo mit einem Doppelpack innerhalb weniger Minuten ordentlich nach und das Spiel war nun vollends entschieden. Zwischendurch vergab man aber auch die eine oder andere gute Möglichkeit ein weiteres Tor zu erzielen. Muhammad, Kalel und nochmals Kolk erhöhten dann auf den Endstand von 8:0 für unsere Jungs. Ungewöhnlich und auch grandios ist auch, dass es im Spiel keine einzige Verwarnung gegeben hat. Der gut leitende SR hatte nur beim Notieren der Torschützen einiges zu tun, ansonsten ein ruhiges, faires Spiel. Wir werden alle an dieser Mannschaft sehr viel Spaß haben und wünschen Ihr für die neue Saison viel Glück.

WERDE VEREINSMITGLIED

SW WATTENSCHEID 08 e.V.

logo-soccer-footer-1

Offizielle Adresse:
Jörg Kaminski
Bochumer Straße 62
44866 Bochum
e-Mail: info@sw-wattenscheid.de

RECENT POSTS

UNSERE PARTNER

UNSER FUSSBALLWETTER

© Schwarz-Weiss Wattenscheid 08 e.V.